Baisingen Friedhof 154.jpg (62551 Byte)  Segnende H�nde der Kohanim auf einem Grabstein in Baisingen


Eingangsseite

Aktuelle Informationen

Jahrestagungen von Alemannia Judaica

Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft

J�dische Friedh�fe 

(Fr�here und bestehende) Synagogen

�bersicht: J�dische Kulturdenkmale in der Region

Bestehende j�dische Gemeinden in der Region

J�dische Museen

FORSCHUNGS-
PROJEKTE

Literatur und Presseartikel

Adressliste

Digitale Postkarten

Links

 


Sort by Score | Date
Results from This Site: 1 - 10 of 27 total results for unterfranken
  • Hahn (geb. 1896 in Kirchschönbach/Unterfranken). Die beiden hatten zwei Töchter: Judith (geb. 1922 in Bechhofen) und Ruth (geb. 1925 in Leipzig). Er war an verschiedenen Stellen als Lehrer tätig, nach
  • Mittelfranken Unterfranken Oberfranken Oberpfalz Oberbayern Niederbayern Mittelfranken (Ehemalige) Synagogen bzw. jüdische Beträume gibt es bzw. gab es in Mittelfranken in allen Stadt-
  • zurück zur Übersicht "Synagogen in Unterfranken" Goßmannsdorf (Stadt Ochsenfurt, Kreis Würzburg) Jüdische Geschichte / Synagoge (erstellt unter Mitarbeit von Joachim Braun, Würzburg) Übersicht:
  • Aus Unterfranken. Am Schlusse der in diesen geschätzten Blättern in mehreren Nummern fortgesetzten Erzählung 'des Königs Eidam' sind mehrere Städte in weiter Ferne genannt, in denen sich noch Sprößlinge
  • Külsheim (Baden) - Hörstein (Unterfranken)." Hochzeitsanzeige von Leo Hahn und Elsi geb. Strauß (1929) Anzeige in der Zeitschrift "Der Israelit" vom 31. Januar 1929: "Gott sei gepriesen. Leo
  • im Umkreise und im volkreichen württembergischen Unterfranken. Die Gemeinde Edelfingen zählt einige und dreißig Familien und wird geistig von einem Lehrer geführt, der der meistbeschäftigte Beamte
  • zurück zur Übersicht "Synagogen in Unterfranken" Urspringen (Main-Spessart-Kreis) Jüdische Geschichte / Synagoge Übersicht: Zur Geschichte der jüdischen Gemeinde Berichte aus der Geschichte
  • Quelle: Biographische Datenbank Jüdisches Unterfranken. Artikel in der Zeitschrift "Der Israelit" vom 11. Februar 1895: "Schwäbisch Gmünd. Eine solenne Abschiedsfeier zu Ehren des von hier scheidenden
  • Bayern: Unterfranken Hessen Mitglieder aus Baden-Württemberg: Institutionen, Vereine Ort bzw. Sitz der Institution/ des Vereins Name der Institution/des Vereins Adresse und Kontaktperson/
  • Unterfranken Jüdische Friedhöfe gibt es in Unterfranken in den Stadt- und Landkreisen Aschaffenburg (AB), Bad Kissingen (KG), Hassberge (HAS), Kitzingen (KT), Main-Spessart (MSP), Miltenberg (MIL)

 

 

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an Alemannia Judaica (E-Mail-Adresse auf der Eingangsseite)
Copyright � 2003 Alemannia Judaica - Arbeitsgemeinschaft f�r die Erforschung der Geschichte der Juden im s�ddeutschen und angrenzenden Raum
Stand: 23. Juli 2008