Baisingen Friedhof 154.jpg (62551 Byte)  Segnende H�nde der Kohanim auf einem Grabstein in Baisingen


Eingangsseite

Aktuelle Informationen

Jahrestagungen von Alemannia Judaica

Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft

J�dische Friedh�fe 

(Fr�here und bestehende) Synagogen

�bersicht: J�dische Kulturdenkmale in der Region

Bestehende j�dische Gemeinden in der Region

J�dische Museen

FORSCHUNGS-
PROJEKTE

Literatur und Presseartikel

Adressliste

Digitale Postkarten

Links

 


Sort by Score | Date
Results from This Site: 71 - 80 of 88 total results for schwaben
  • Lehrervereins für Bayern und der Bezirkskonferenz Schwaben gab er der Trauer Ausdruck um den rührigen Kollegen. Der 1. Vorstand der Kultusverwaltung, Direktor Karl Gerstle, widmete dem treu bewährten
  • Schwaben, den Gästen im Schloßsaal Baisingen nahe. Moderiert wurde die Tagung von Karlheinz Geppert, Kulturamtsleiter von Rottenburg am Neckar. Als Gäste waren auch 12 Nachkommen von Baisinger jüdischen
  • Viele Familien im württembergischen und bayerischen Schwaben waren seit Jahrhunderten in der Region ansässig und untereinander verbunden. So hatten die Franks ihre Wurzeln in Ichenhausen und Verwandte
  • würdige Vertreter der Schule und der Synagoge bei uns in Schwaben Anerkennungen und Auszeichnungen erfahren haben, damit die Bediensteten an Schule und Synagoge sich daran erfreuen und die Gemeinden
  • den Regierungsbezirk Schwaben, wo mehrere jüdische Landgemeinden bestanden (darunter Ichenhausen) in den regionalen Rahmen der "Alemannia Judaica" zu integrieren. d) Desideratum bleibt die Lebenswelt
  • Land zu Schwaben" (1492-1650). Reihe: Schriften zur Südwestdeutschen Landesbunde. Band 63. Sigmaringen 2008. Martin Mundorff / Walter Ziegler (Hrsg.): Eislingen und seine Fabriken. Rainer Weiler zum
  • Auch bei uns in Schwaben gab es und gibt es noch heute solche jüdischen Sammelfriedhöfe, von denen besonders zwei genannt sein sollen: der von Mühringen im Eyachtal und der von Aufhausen bei Bopfingen.
  • Auch bei uns in Schwaben gab es und gibt es noch heute solche jüdischen Sammelfriedhöfe, von denen besonders zwei genannt sein sollen: der von Mühringen im Eyachtal und der von Aufhausen bei Bopfingen.
  • Geschichte und Kultur der Juden in Schwaben II. Neuere Forschungen und Zeitzeugenberichte (= Irseer Schriften Bd. 5). Stuttgart 2000. S. 33-52. ders.: Der jüdische Friedhof in Wiesloch. In: Wiesloch.
  • er wollte ein Grab im trauten Schwaben in der Schwarzwalderde, und das Material des Gedenksteines sollte dem Boden entnommen sein, der dem Dichter die Quelle seiner besten Schöpfungen war - es sollte

 

 

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an Alemannia Judaica (E-Mail-Adresse auf der Eingangsseite)
Copyright � 2003 Alemannia Judaica - Arbeitsgemeinschaft f�r die Erforschung der Geschichte der Juden im s�ddeutschen und angrenzenden Raum
Stand: 23. Juli 2008